top of page

Erfolg im Handel durch Automatisierung und moderne Self-Service Konzepte

Mit den besonderen Technologien der Automatisierung und Selbstbedienungskonzepten die Zukunft im Handel meistern? Wir verraten hier nicht nur, welche Vorteile diese Möglichkeiten mit sich bringen, sondern auch, in welchen Formen die Automatisierung konkret umgesetzt werden kann.


Technologietrends im Einzelhandel: Automatisierung und Self-Service an vorderster Front

Laut der Umfrage des IT-Unternehmens ITTS sehen 30 % der deutschen Entscheider Self-Scanning/Self-Checkout als eine der wichtigsten Technologie-Trends im Handel an. Self-Checkout-/Selbstbedienungskonzepte sind in vielen Ländern bereits weit verbreitet und haben sich als effektives Mittel zur Effizienzsteigerung im Einzelhandel etabliert. Auch ein Großteil der deutschen Bevölkerung nutzt täglich Self-Service-Angebote - manchmal möglicherweise unterbewusst. Doch ob am Geldautomaten, am Tankstellenterminal oder an Selbstbedienungskassen im Supermarkt zeigt sich, dass die Technologie bereits präsent ist. In Zukunft werden Self-Checkout-Konzepte noch mehr an Bedeutung gewinnen und einen größeren Anteil im Einzelhandel einnehmen.


Auch die Automatisierung gilt als zukunftsträchtiges Element des Handels. Der Capgemini-Studie zufolge bringt die Automatisierung die Verbraucher zurück in die Geschäfte der Einzelhändler. Dabei schätzen die Verbraucher den erhöhten Komfort, die verbesserte Effizienz und die gesteigerte Nachhaltigkeit. Für die rentable Zukunft des Handels sind damit die Automatisierung und die Selbstbedienungskonzepte eine wichtige Schlüsseltechnologie.


Welche Rollen spielen Automatisierung und Self-Service-Konzepte?

Durch die steigende Nachfrage nach personalisierten Erlebnissen und dem Wunsch nach mehr Bequemlichkeit wächst auch die Bedeutung von Automatisierung und Selbstbedienungskonzepten. Diese beiden Faktoren sind entscheidend dafür, wie zukunftsorientiert Unternehmen in der heutigen Handelslandschaft investieren. Aber was genau ist Automatisierung und was sind Selbstbedienungskonzepte und welchen Nutzen haben diese für den Einzelhandel?


Im Grunde genommen bedeutet Automatisierung die Übernahme bestimmter Aufgaben oder Prozesse durch Maschinen oder Computer. Dies kann die Durchführung einfacher Aufgaben wie das Scannen einer barcodebezogenen Bestellung oder das Ausfüllen eines Kartons mit dem richtigen Inhalt umfassen. Es kann sich jedoch auch auf komplexere Aufgaben wie das Verfolgen von Lieferketten oder das Erstellen von Kundenprofilen beziehen.



Automatisierung kann in vielen Bereichen des Einzelhandels die Effizienz erhöhen. So können beispielsweise Warenwirtschaftssysteme dazu beitragen, dass die Bestände ordnungsgemäß verwaltet werden, was wiederum Verluste aufgrund von Fehlbeständen verhindern kann. Auch Kassen- und Bestandsverwaltungssysteme können automatisiert werden, um die Arbeit der Beschäftigten zu erleichtern und Fehler zu vermeiden.


Dabei geht es nicht allein um die Arbeitserleichterung, sondern auch im Zuge des Fachkräftemangels kann Automatisierung dazu beitragen, die Zahl der benötigten Mitarbeitenden zu senken. Dies kann zu Kosteneinsparungen führen. Ein weiterer Aspekt ist der Bereich des Kundenservice. Durch das Automatisieren von Prozessen verkürzen sich beispielsweise die Wartezeiten für den Kunden. Als Einzelhändler müssen Sie entscheiden, in welchen Bereichen Ihres Geschäftsprozesses Sie Automatisierung implementieren möchten, um entweder Zeit oder Kosten zu sparen oder um den Kundenservice zu verbessern.


Ein großes Missverständnis in Bezug auf Self-Service besteht darin, dass das Verringern von regulärem Servicepersonal und der Ausbau von Selbstbedienungskonzepten nicht weniger Wert für den Kunden hat. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn der Kunde frei und eigenständig über seinen Einkauf entscheiden kann, erhöht sich der Wert für ihn und sein Kauferlebnis. Dies zeigt sich beispielsweise mit „Frische-Ecken“, bei denen Kunden nach eigenen Vorlieben Nüsse schöpfen, Salate zusammenstellen oder Orangensaft pressen können. Diese durch Selbstbedienungskonzepte entstandene Möglichkeit macht den Kaufprozess individuell und persönlich. Die Kundenzufriedenheit steigt und die Kunden kehren gern in Ihr Geschäft zurück. Dass der Einkauf im Laden und der Kontakt mit den Waren bedeutend bleibt, zeigt eine internationale Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov von 2021. Daraus geht hervor, dass 63 % der deutschen Konsumenten in einen stationären Laden gehen, um die Ware in den eigenen Händen zu halten. Diese Studie bestätigt die Aussage, dass Kunden aktiv an Ihrem Kauf beteiligt sein wollen. Das Produkt dabei nach Belieben zu entnehmen und Inhaltsstoffe etc. zu studieren, wird durch ein Selbstbedienungskonzept ermöglicht.


Self-Service kann für Ihr Geschäft hinsichtlich der Produktivität und der Personalauslastung eine bedeutende Rolle spielen. Da Kunden im Laden viel selbstständiger agieren können, bleibt dem Personal beispielsweise genügend Zeit für das Auffüllen von Regalen oder Lagerbeständen. Ein weiterer Aspekt ist, dass durch die Möglichkeit der Selbstbedienung lange Wartezeiten und Warteschlangen entfallen. In der schnelllebigen Welt erwarten Konsumenten einen einfachen und schnellen Service. Diese Erwartung kann mit Selbstbedienungskonzepten erfüllt werden und führt dabei automatisch zu mehr Kundenzufriedenheit.


Zahlreiche Einzelhändler haben in den letzten Jahren in Automatisierungs- und Selbstbedienungslösungen investiert. Die aufgezeigten Vorteile sprechen für sich. Vor allem aber sind diese Technologien eine wertvolle Investition für Ihr Unternehmen und ermöglichen es Ihnen, auch zukünftig erfolgreich zu wirtschaften.



Verschiedene Ausführungen von Automatisierungskonzepten

Haben Sie sich dafür entschieden, Automatisierungsmöglichkeiten bei Ihnen anzubieten? Dann ist es wichtig, sich mit den verschiedenen Arten von Konzepten auseinanderzusetzen. Wir haben für Sie die Beliebtesten aufgeführt:

Kassensysteme

Kassensysteme sind eine Art Selbstbedienungskonzept, bei dem Kunden an einem Terminal ihre Bestellung aufgeben und bezahlen können. An einer anderen Stelle können Sie die Bestellung dann abholen. Dieses System ermöglicht es dem Händler, seine Zeit und Ressourcen zu sparen, da er keine Mitarbeitenden mehr benötigt, um die Bestellung aufzunehmen und abzurechnen. Für große Geschäfte mit vielen Kunden bietet sich das Konzept besonders an.

Lagerverwaltungssysteme

Lagerverwaltungssysteme sind ein weiteres Automatisierungsskonzept, das Händler unterstützt, ihren Lagerbestand zu organisieren. Dieses System ermöglicht es dem Händler, seinen Lagerbestand online zu verwalten und sofort zu sehen, welche Produkte verfügbar sind und welche nicht. Dieses System ist besonders nützlich für Händler mit einem großen Lagerbestand oder für Händler, die häufig neue Produkte in ihr Sortiment aufnehmen.

Unbeaufsichtigte Micro-Stores

Micro-Stores sind eine ideale Ergänzung zu herkömmlichen Vertriebskanälen. Durch die Kombination von intelligenten Regalen und automatisierten Kassen profitieren die Kunden von Mini-Supermärkten, die rund um die Uhr geöffnet sind und aus denen sie noch spät in der Nacht Produkte des täglichen Bedarfs beziehen können. Somit bilden Mikro-Märkte und intelligente Verkaufsautomaten einen neuen bedeutenden Kanal für die Versorgung der Öffentlichkeit. Mit minimalem Arbeits- und Kostenaufwand kann diese Art von Märkten den Einzelhändlern helfen, neue Absatzkanäle zu erschließen.

Weitere Informationen zu Micro-Markets finden Sie in unserem Blogartikel: Die Evolution des LEHs: Corona verändert Kaufverhalten & dessen Auswirkungen auf den Einzelhandel


Fazit

Ganz gleich, für welche Form der Automatisierung und Selbstbedienung Sie sich entscheiden, wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, sich jetzt damit zu befassen. Unser Fazit: Mit Automatisierungs- und Selbstbedienungskonzepten investieren Sie in die Zukunft Ihres Geschäfts und sichern sich langfristigen Erfolg.


53 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page