Magazine

Young Professionals: Die Erwartungen an die Arbeitswelt

Aktualisiert: 11. Okt.

Bereits seit einigen Jahren wird darüber diskutiert, wie sich die Erwartungen der neuen Generation gegenüber der Arbeitswelt verändert haben und was die Young Professionals und Berufseinsteiger eigentlich von ihrem zukünftigen Job erwarten. Unter Young Professionals werden in diesem Zusammenhang die Generationen Y und Z, welche zwischen 1985 und 2015 geboren sind, verstanden.


Die Young Professionals werden oft mit Vorurteilen überhäuft – sie wollen wenig arbeiten, viel verdienen, lehnen Führungsrollen ab und bevorzugen die Arbeit im Homeoffice, aber stimmt das?


Studien aus 2020 mit über 300.000 befragten Studenten und Absolventen zeigt die Realität und gibt Arbeitgebern die Möglichkeit sich auf die Ansprüche der kommenden Generation einzustellen und einen attraktiven Arbeitsplatz zu schaffen.

Young Professionals am Arbeitsplatz vor Livello Kühlschränken

Was die Young Professionals wollen:

Gehalt: Ein Durchschnittswert aus verschiedenen Studiengängen zeigt ein erwartetes Jahresgehalt von ca. 41.700€ Brutto zum Karrierebeginn. In der Realität verdienen die meistens Berufseinsteiger jedoch bereits mehr, als sie erwartet haben. Im Bereich Wirtschaft liegt das Einstiegsgehalt durchschnittlich bei 45.000€ brutto, pro Jahr.*


Arbeitszeit: Auch die erwartete Arbeitszeit liegt im Durchschnitt bei ca. 41 Stunden in der Woche. Der Großteil gab hier an, eine klassische 40-Stunden-Woche zu erwarten, dabei erwarteten 17% der Befragten jedoch auch eine Woche mit über 50 Stunden Arbeitszeit.*


Zusatzleistungen: Was in der Vergangenheit enorm wichtig für Berufseinsteiger war, hat sich ebenfalls verändert. Mehr als die Hälfte erwartet Fortbildungsmöglichkeiten und belegt damit den ersten Platz, gefolgt von einem gesunden Ernährungsangebot am Arbeitsplatz. Ein Firmenhandy, Fitnessstudio oder einen eigenen PC erwarten nur noch weniger als 8%.


In einem kürzlich erschienenen Forbes-Artikel wurde kostenloses Essen als eine der besten Vergünstigungen bezeichnet, die ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern bieten kann. Während einige Unternehmen wie Google und Yahoo mit Buffets und Cafeterien aufs Ganze gehen, wird kostenloses Essen in kleinerem Rahmen ebenfalls sehr geschätzt. Frische Obstkörbe halten die Belegschaft dabei gesund. Auch süße Produkte wie Kuchen oder Krapfen kommen gut an, natürlich in Maßen. Eine weitere hervorragende Idee ist eine firmeneigene Kaffeemaschine, die es den Mitarbeitern ermöglicht, einen Kaffee nach Barista-Art zu genießen, ohne das Büro zu verlassen.


Die jüngere Generation legt zudem großen Wert auf Gesundheit und Wohlbefinden, was bedeutet, dass Arbeitsplätze, die entsprechende Vergünstigungen anbieten, attraktiver sind. Ob mit dem Fahrrad zur Arbeit oder kostenlose Fitnessarmbänder - wenn Sie Ihre Mitarbeiter dazu ermutigen, fit zu bleiben, wird das nicht nur die Loyalität erhöhen, sondern auch die Zahl der Krankheitstage senken, das Energieniveau steigern und letztlich Ihr Geschäftsergebnis verbessern.

Young Professionals essen Sandwiches in der Mittagspause


Und auch wenn es bereits veraltet scheint, ist eine gesunde Verpflegung am Arbeitsplatz noch immer ein günstiger und sehr beliebter Anreiz für Young Professionals



Ort: Homeoffice, hybrides Arbeiten und ortsungebundene Arbeit sind seit dem Beginn der Corona Pandemie ein großes Thema. Dennoch wünschen sich knapp 75% der Berufseinsteiger die Arbeit vor Ort, präferiert werden hier sogar feste Arbeitsplätze gegenüber Flex-Spaces. Je 12,5% bevorzugen Homeoffice oder vollkommen ortsungebundene Arbeitsplätze.*


Einfluss-, Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten: Young Professionals wünschen sich heutzutage flache Hierarchien und Mitsprache bei Entscheidungen. Das soziale Gefüge innerhalb des Unternehmens mit einer guten Feedback-Kultur und Anerkennung durch den Vorgesetzten sind meist wichtiger als das Gehalt oder die Arbeitszeit. Durch die Young Professionals wurde in diesem Zusammenhang der Satz „People don’t leave companies, they leave bosses“ geprägt.


Fazit zu Young Professionals

Zusammengefasst erwarten die meisten Young Professionals ein gutes Arbeitsklima, in dem sie mitbestimmen können und Kollegen nicht nur als Mittel zum Zweck wahrgenommen werden. Die Unternehmenskultur ist ihnen genauso wichtig, wie ihre eigene Rolle im Unternehmen. Wie sie ihr Team und ihre Unternehmenskultur stärken, können sie in unserem Blog zum Thema "Mitarbeiter besser verstehen" erfahren.


Ein schönes Büro, mit netten Kollegen, einer gesunden Verpflegungslösung und Fortbildungsangeboten sind der erste Schritt in Richtung der Young Professionals. Auch wenn alle Aspekte individuell beurteilt werden können, lässt sich doch eine gemütliche Atmosphäre am Arbeitsplatz schaffen. Zu unserer Verpflegungslösung und Tipps für ein angenehmes Arbeitsumfeld lesen sie den Beitrag "Warum der Livello Essensautomat die Mittagspause in Büros revolutioniert".



*Faircompany, Jobvalley



30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen