Magazine

Globale Megatrends in der Ernährung verändern was und wie wir essen

Aktualisiert: 5. Mai

Das Kaufverhalten bei der Lebensmittelauswahl und die Anforderungen der Verbraucher haben sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt. Lesen Sie die wichtigsten Trends und Antizipationen, wie und was in Zukunft konsumiert wird.


Hoher Stellenwert für gesunde Ernährung

Personen am essen, mit gesunden Mahlzeiten

91 % aller Deutschen legen Wert auf gesunde Ernährung. Dass unser Essen einen hohen Nährwert hat, ist für die Deutschen gleich nach dem Geschmack der zweitwichtigste Faktor bei Ernährungsentscheidungen. (*)

Ob vegan, vegetarisch, Keto oder Low Carb – die Vorstellung einer ausgewogenen Ernährungsweise kann ganz unterschiedlich aussehen. Umso bunter und vielfältiger gestalten sich auch in Zukunft Lebensmittelangebote und Gastronomie.


Automatisierung und Personalisierung rund ums Thema Essen

Intelligente Bezahlsysteme, komplexere Datenanalyse und zunehmende Automatisierung in Produktion und Handel: neue Technologien revolutionieren das Einkaufsverhalten.

Verhaltensmuster der Konsumenten können besser erkannt werden und ermöglichen gezielte, individuelle Angebote. Richtig platzierte Personalisierung lohnt sich: 92 % aller Befragten geben in einer Studie an, sich von personalisierten Warenkorbempfehlungen bei Kaufentscheidungen beeinflussen zu lassen. (2*)


Ausgewiesene Qualität und Frische

Frische und gesunde Gerichte, Salat, Bagel, Avocado

Wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie produziert oder angebaut werden ist für Verbraucher zunehmend relevant. Mit dem wachsenden Bewusstsein für den Ursprung unseres Essens steigt auch die Bereitschaft, generell mehr Geld für Lebensmittel und Verpflegung auszugeben. Das gilt vor allem für Frühstück und Mittagessen.

Für beide Mahlzeiten gaben Teilnehmer einer Studie des Branchenreport Convenience der BBE Media an, besonderen Wert auf die Frische der Zutaten zu legen. Ein günstiger Preis wird hingegen nur von 32% aller Befragten als wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung genannt und verliert somit an Relevanz. Im Vergleich: Vier Jahre zuvor waren es immerhin 43%, bei denen niedrige Kosten am wichtigsten waren. (3*)

Bargeldlose Zahlungsvorgänge

Bargeldlose Zahlungen können heutzutage nicht mehr nur über EC- oder Kreditkarte abgewickelt werden. Mit der steigenden Akzeptanz im Handel werden E-Payment Verfahren auch im Alltag immer populärer. Bereits 85 % aller Deutschen haben schon mindestens einmal per Smartphone, Smartwatch oder NFC fähiger EC bzw. Kreditkarte gezahlt. Knapp ein Viertel (23 %) nutzt kontaktlose Zahlungsverfahren mittlerweile mindestens einmal täglich (Stand April 2021). (4*)


Neue Convenience Formate

Zwischenmahlzeiten, kleine Imbisse und Snacks etablieren sich immer mehr in unserer Esskultur. Grade während der Arbeitszeit wünschen sich Mitarbeiter eine unkomplizierte Verpflegung in Form von fertig zubereiteten, aber trotzdem abwechslungsreichen und nahrhaften Mahlzeiten.

Mitarbeiter entnimmt Produkt aus Kühlschrank, clevere Verpflegungslösung

Als Beispiel dafür eignet sich beispielsweise der Livello Smart-Kiosk als eine intelligente Verpflegungslösung, die speziell auf gesunde Snacks und schnell zuzubereitende Gerichte ausgerichtet sind.

Außer-Haus-Markt im Wachstum

Immer weniger Menschen bereiten sich zu Hause selbst das Essen zu.

Stattdessen greifen Verbraucher vermehrt zu Convenience Produkten oder nutzen gastronomische Angebote. Entsprechend wandelt sich die Auswahl im Einzelhandel.

Laut dem Statistischen Bundesamt hat der Konsum außerhalb der eigenen vier Wände kontinuierlich zugenommen. Somit stieg der Bruttoumsatz 2008 von 55,2 Mrd. Euro auf 82,8 Mrd. Euro im Jahr 2019. Doch infolge des ersten Lockdowns letzten Jahres brach der Außer-Haus-Markt auf 53,6 Mrd. ein. Folglich verlagerte sich der Markt auf Lieferdienste und Takeaway-Geschäfte. So ist z. B. 2020 der Umsatz von dem Lieferdienst-Giganten Lieferando im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte geistigen. (2.4 Mrd. Euro) 5*

Verfügbarkeit und Mobilität

Ob im Arbeitsalltag oder bei der Freizeitplanung: die moderne Gesellschaft ist immer in Bewegung. Entsprechend hoch ist der Bedarf an schnell verfügbaren Mahlzeiten, die sich auch unterwegs verzehren lassen. Ebenso profitieren hierbei Pendler und Reisende an Flughäfen, Bahnhöfen oder Tankstellen um noch einen späten Einkauf tätigen zu können. Gleichzeitig haben Verbraucher den Anspruch, aus einer Auswahl an Convenience -Gerichten und Snacks, ihren Ernährungsvorlieben entsprechend wählen zu können.


Arbeitnehmerbedürfnisse im Wandel

Mittagstisch mit gesunden Gerichten, Verpflegungslösung für Mitarbeiterbindung

Die Erwartungen an das eigene Arbeitsumfeld steigen: neben grundlegenden Arbeitgeberleistungen legen Arbeitnehmer Wert auf die Möglichkeit, sich täglich im Unternehmen gesund verpflegen zu können. Die Currywurst und Ausgewogene und vielfältige Nahrungsangebote erhöhen die Zufriedenheit der Angestellten und sind ein wertvolles Plus bei der Werbung um neue Mitarbeiter.


Mehr zu unserem Food-Partner-Netzwerk und unserer Whitelabel-Lösung erfahren Sie hier.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

 

Quellen: Quellen: *Bundesministerium für Ernährung&Landwirtschaft „Deutschland, wie es isst 2021“; 2* Kibo 2017 via SheeridBlog ;3* BBE Branchenreport Convenience 2019; 4* BitKom Studie 2021 via IT Finanzmagazin; 5* Tagesschau

 

65 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen